Mach mit

Dazu gehört es auch, den Einfluss von Vorschlägen aus der Bevölkerung transparent zu machen. Grundsätzlich soll es möglich sein, sich unkompliziert und barrierefrei auf eine angemessene Art an der Entscheidungsfindung zu beteiligen. 

Dabei ist es hilfreich, wenn Daten offenzugänglich verfügbar sind und so faktenbasierte Entscheidungen erleichtert werden.

Beides wollen wir mit der Maßnahme Mach mit fördern. Bürgerinnen und Bürger, die sich aktiv an der Entwicklung ihres Lebensumfeldes beteiligen und sich mit Ideeneinbringen, das wünscht sich jede Kommune!

Mach mit ist ein Baustein, um Öffentlichkeitsbeteiligung für alle zu ermöglichen, egal ob online über das Internet oder analog durch das Schreiben einer Postkarte.

Der Hubbel, ein digitaler Briefkasten.
Der Hubbel, ein digitaler Briefkasten. © Katja Schröder


Projektbeschreibung
Projektbeschreibung Mach mit

Wir werden die bestehende Beteiligungsplattform wuerzburg-mitmachen.de ausbauen und weitere digitale Beteiligungsformate erproben, sodass wir unterschiedlich umfangreiche Formate zur Verfügung haben, die passend zum Bedarf eines Projekts eingesetzt werden können. Bei der Weiterentwicklung werden wir besonderen Wert darauf legen, die Nutzung der Plattform für die Verwaltung stark zu vereinfachen und so Hürden für das Nutzen der digitalen Beteiligungsprozesse abzubauen. Für welche Entscheidungsprozesse sich der Einsatz einer digitalen Plattform eignet, soll ebenfalls erprobt werden.

Für funktionierende Öffentlichkeitsbeteiligung ist es wichtig, dass Bürgern und Bürgerinnenangemessene Möglichkeiten geboten werden, sich zu einem Thema zu informieren. Ausdiesem Grund werden wir das in Würzburg vorhandene Open Data Portal in die Beteiligungsplattform wuerzburg-mitmachen.de einbinden. Die Daten sollen direkt auf der Plattform und in thematischen Dashboards visualisiert werden können. Wichtiges Hintergrundwissen wird so besser zugänglich. Insgesamt sollen offene Daten stärker als Informationsgrundlage für Beteiligungsprozesse nutzbar werden.

Um niemanden von einem Beteiligungsprozess auszuschließen, werden wir zudem hybride Beteiligungsmöglichkeiten schaffen, durch die auch die oft getrennt laufenden analogen und digitalen Diskussionen mehr zusammengeführt werden. Wir bauen auf den Ergebnissen des Forschungsprojekts „For Democracy“ auf und führen die Entwicklung des Hubbels weiter, einem Gerät, das im Rahmen der Quartiersarbeit im Hubland entstandenen ist. Dabei handelt es sich um einen digitalen Briefkasten, durch den Bürger:innen sich sowohl offizielle Informationen zu Beteiligungsprozessen einholen als auch eigene Informationen, Fragen und Antworten zu den Beteiligungen austauschen können. Der Hubbel kann sowohl über eine Webseite als auch über im öffentlichen Raum installierte Geräte genutzt werden. Bürger:innen können dazu mithilfe von handgeschriebenen Postkarten Fragen und Kommentare einreichen, die vom Gerät digitalisiert und in die Webseite eingepflegt werden. Auch für die Maßnahme Heimatforum soll der Hubbel als Teil der Infrastruktur dienen.

Mach mit möchte Beteiligungsmöglichkeiten für alle bieten. Im Besonderen sollen aber diejenigen angesprochen werden, die bisherige Beteiligungsformate nicht wahrnehmen können. Das können z. B. Bürger:innen sein, die keine Zeit haben an Treffen und Veranstaltungen teilzunehmen. Sie sollen sich zeitlich und örtlich ungebunden informieren und einbringen können. Auch für Bürger:innen ohne Internetzugang oder ausreichende Technikkenntnisse sollen die analogen Anlaufstellen die Teilhabe ermöglichen. Kinder und Jugendliche sollen so eine Möglichkeit bekommen, gehört zu werden.

Mach mit bringt zudem auch Vorteile für die Verwaltung. Durch die neue Infrastruktur und den geringen Betreuungsaufwand eines Beteiligungsprozesses erleichtert es Mach mit den Verwaltungsstellen und Projektleiter:innen die Öffentlichkeit einzubeziehen. Dadurch wird künftig bei mehr Projekten die Meinungen der Bürger:innen eingeholt werden können.

Mach mit soll allem voran die demokratische Mitbestimmung stärken. Dabei soll Mach mit ein Werkzeug für die Verwaltung darstellen, um digitale Beteiligungsverfahren durchführen zu können. Es soll dafür sorgen, dass die Verwaltung und die Politik den Bürgern und Bürgerinnen Gehör schenken und ihre Expertise mit in den Entscheidungsprozess einfließen lassen. So soll auch der soziale Austausch gefördert werden. Dabei ist die Hoffnung der Bürger:innen, dass durch die Öffentlichkeitsbeteiligungen genug starke Ergebnisse erzielt werden können, die die Verwaltung und Politik überzeugen können und ihre Wünsche und Bedürfnisse tatsächlich erfüllt werden.

In den folgenden Jahren sollen die durch die Analyse gewonnenen Erkenntnisse umgesetzt und die analoge sowie die digitale Anlaufstelle für die Bürger:innen weiter ausgebaut werden. Die Bedienung der Plattform für die Öffentlichkeitsbeteiligung wird dabei Schritt für Schritt an die Verwaltungsstellen übergeben werden. Am Ende soll eine Infrastrukturgeboten sein, die es der Verwaltung ermöglicht, Bürger:innen in Entscheidungen und Planungen mit einzubeziehen. Auf der anderen Seite soll sie den Bürgern und Bürgerinnen die Möglichkeit geben, mithilfe von öffentlichen und transparenten Daten informierte Vorschläge einbringen zu können.

Aktuelles von Mach Mit
05.12.2023

6. Würzburger Wirtschaftsdialog

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte

mehr
28.11.2023

Smarte Region Würzburg auf der diesjährigen Wuerzburg Web Week

Spannende Insights und interessierte Teilnehmer:innen bei der Wuerzburg Web Week 2023.

mehr
23.08.2023

Öffentlichkeitsbeteiligung zu Sommer-Sonne-Hitzeschutz ist gestartet - Jetzt teilnehmen!

Passend zur Jahreszeit gibt es auf unserer Plattform wuerzburg-mitmachen.de eine neue Umfrage zum Thema Hitze.

mehr
13.07.2023

Zweites Treffen der Smarten Region AG: Offene Daten und erste Umsetzungen im Fokus

Die Freigabe unserer Strategie, die nächsten Schritte im dritten Quartal und der Umgang mit offenen Daten: Das waren die Schwerpunkte des zweiten Treffens der Smarten Region AG.

mehr
29.06.2023

Open Data-Portal auf der Transforming Media vorgestellt

Am Montag, den 26.06.2023 hat die Transforming Media stattgefunden.

mehr
22.06.2023

Live-Daten im Open Data Portal Würzburg

Wie viele Personen sind gerade auf der Transforming Media Expo am 26.06.23 unterwegs? Dank unserer vor Ort installierten LoRaWan Sensoren können wir Ihnen diese Frage direkt an unserem Stand auf d...

mehr
11.05.2023

Smarte Region Würzburg liefert Daten an Bayerisches Open Data Portal

Die Bayerische Agentur für Digitales plant im Rahmen der Digitalstrategie ein umfangreiches Open Data Portal Bayern.

mehr
04.05.2023

Was verbinden Sie mit Hitzesommern in Würzburg?

Diese Frage stellen wir Ihnen auf dem Zukunftsfest am 13. Mai 2023 von 11 bis 16 Uhr auf unserem Gemeinschaftsstand der Stabsstelle Klima und Nachhaltigkeit der Stadt Würzburg und der Smarten Regio...

mehr
22.03.2023

Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung jetzt online zugänglich!

Die Bürgerinnen und Bürger waren aufgerufen ihre Meinungen zur Smarten Region einzubringen. Die Aussagen wurden ausgewertet und sind in die inhaltliche Planung der Projekte mit eingeflossen.

mehr
15.02.2023

Neue Passantenzählungen für die Würzburger Innenstadt

Vor dem Hintergrund von Digitalisierung, Onlinehandel und den Nachwirkungen von globalen Pandemien befinden sich Innenstädte in einem entscheidenden Wandel.

mehr
07.02.2023

Hubbel - der digitale Briefkasten

Mitmachen für alle - einfach möglich gemacht.

mehr
07.12.2022

Neue Podcast Folge zu unserem aktuellen Projekt der Klimabäume

Die aktuelle Folge "Klimabäume - Warum die Stadt Daten von Bäumen sammelt" des Podcasts "Würzburger Wissen" der Würzburg AG ist online.

mehr
13.09.2022

Smarte Region Würzburg: Bürgerbeteiligung erfolgreich gestartet

Das interkommunale Smart-City-Team lud am vergangenen Samstag, den 10. September 2022 zur Auftaktveranstaltung Bürgerbeteiligung ein.

mehr
15.11.2021

Bürgerbeteiligung über CONSUL geht in die nächste Runde

Online Bürgerbeteiligung zu den städtebaulichen Begleitmaßnahmen der Straßenbahnlinie ins Hubland gestartet.

mehr
Ihr Kontakt zu Mach mit
Informiert bleiben