Soziale Resilienz

Im Jahr 2019 war in den meisten Unternehmen und Verwaltungen für Bürotätigkeiten das Arbeiten im Home-Office für die Mitarbeitenden völlig undenkbar. Ebenso waren Online-Besprechungen mit Hilfe digitaler Medien die Ausnahme.

Dann kam die Pandemie und der Lock-Down und die Menschen sollten zu Hause bleiben. Arbeiten im Home-Office wurde angeordnet, soweit das möglich war. Besprechungen haben nur noch online stattgefunden, aus Schutz vor Ansteckungen bei persönlichen Begegnungen. Wir alle haben das miterlebt.

Hier ist ein digitaler Wandel vollzogen worden, der auch über die Pandemie-Zeit hinaus anhält. Neue Arbeitsweisen wurden etabliert und die Menschen haben sie schätzen gelernt. Auch heute bietet die Möglichkeit des flexiblen Arbeitens große Vorteile, etwa bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

An diesem Beispiel ist zu erkennen, dass durch die Einführung digitaler Arbeitsmethoden, die Flexibilität der Menschen deutlich gesteigert wurde. Das hat Auswirkungen auf die mentale Gesundheit und stärkt die Widerstandskraft derer, die von den Maßnahmen profitieren.

Genau hier setzt das Thema der Smarte Region Würzburg an. Wir stellen uns die Frage: Was hilft der Bevölkerung, um Krisensituation zu bewältigen? Dabei werden persönliche Krisen einzelner Menschen und gesellschaftliche Herausforderungen betrachtet.

Denn die Stärkung der sozialen Resilienz, der Widerstandskraft, ist ein geeigneter Weg, um eine Gemeinschaft besser auf den Umgang mit Krisen vorzubereiten.

Soziale Resilienz beschreibt die Fähigkeit einer Gemeinschaft, in Krisen ihr Funktionieren beibehalten zu können, sich an die Herausforderung anpassen zu können und sich langfristig transformieren zu können, um ihr Funktionieren zu verbessern (Keck & Sakdapolrak, 2013).

Für die Umsetzung dieses Themas wurden aus dem wissenschaftlichen Diskurs fünf Handlungsfelder entnommen, die durch definierte Maßnahmen gestärkt werden sollen:


  • Informationen:
    Informierte Menschen können besser auf Krisen reagieren, sie bewältigen und sich anzupassen.
     
  • Gemeinschaftsnetzwerke:
    In Netzwerken sind Menschen Teil einer Gemeinschaft und unterstützen sich gegenseitig. Diese Netzwerke sollen Menschen Ressourcen zur Verfügung stellen und Verbundenheit und Vertrauen in die Gemeinschaft fördern.
     
  • Gemeinschaftliche Infrastruktur:
    Infrastruktur aus digitalen und analogen Angeboten helfen, den verschiedenen Bedürfnissen der Gemeinschaft gerecht zu werden.
  • Engagiertes partizipatives politisches Handeln:
    Ein einfacher Zugang zu Entscheidungsprozessen und die Möglichkeit der Mitgestaltung fördert eine engagierte Öffentlichkeit und die Verbundenheit mit der Region.
     
  • Vielfältige und innovative Wirtschaft:
    Eine attraktive (Daten-)Infrastruktur ermöglicht Innovation und erleichtert den Austausch und die Vernetzung.​​​​ Dafür ist Offenheit für neue Arbeitsweisen, Methoden und Geschäftsmodelle erforderlich.
     
  • Schaubild zur Veranschaulichung (Download)

Die Maßnahmen

Illustration zum Projekt Heimatforum

Heimatforum

Die Heimatforen ermöglichen eine einfache gesellschaftliche Teilhabe für alle an zentralen Orten, um die Entwicklung der Smarten Region mitzugestalten.

Mehr erfahren

Illustration zum Projekt Heldenhelfer

Heldenhelfer

Der Heldenhelfer unterstützt Personen mit Ehrenamt bei Vereinsaufgaben. Die Bürokratie soll maximal erleichtert und rechtliche Hürden minimiert werden.

Mehr erfahren

Illustration zum Projekt Wie gehts

Wie geht’s

Wie geht’s ist eine Vermittlungsplattform für Unterstützungsangebote in der Region. Hier soll jeder, der Hilfe sucht, diese auch leicht finden.

Mehr erfahren

Illustration zum Projekt Mach mit

Mach mit

Mach mit soll die digitale und analoge Bürgerbeteiligung in der Verwaltung stärken und diese allen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich machen.

Mehr erfahren

Illustration zum Projekt WueApp

Wue App

Die Wue App wird der zentrale Zugang zur Smarten Region Würzburg. Über die App werden alle digitalen Maßnahmen verfügbar.

Mehr erfahren

Illustration zum Projekt Smart Hub

Smart City Hub

Smart City Hub ist das technische Rückgrat aller Maßnahmen und stellt sicher, dass Verwaltungen dateninformiert und unabhängig von Dritten sind.

Mehr erfahren

Informiert bleiben